Mein Einkaufswagen:

0 item(s)

Passione in formato espresso

×

Registration

Profile Informations

Login Datas

or login

First name is required!
Last name is required!
First name is not valid!
Last name is not valid!
This is not an email address!
Email address is required!
This email is already registered!
Password is required!
Enter a valid password!
Please enter 6 or more characters!
Please enter 16 or less characters!
Passwords are not same!
Terms and Conditions are required!
Email or Password is wrong!

Der Italienische Espresso

Im Unterschied zu sortenreinen Kaffees (oder auch „Single Origins“) sind Italienische Espressoröstungen typischerweise Blends (Mischungen) aus verschiedenen Bohnensorten unterschiedlicher Herkuntsgebiete und haben einen mittleren bis dunklen Röstgrad.

Diese Mischung ergibt je nach Bohnensorte, Anteil der Bohnensorte und Röstgrad, das typische Geschmacksbild des gewählten Espresso.

 

Die Mischung (der Blend) der Bohnen kann vor oder nach dem Rösten vorgenommen werden.  Üblicherweise werden die verschiedenen Rohbohnensorten vor dem Rösten gemischt und anschließend gemeinsam geröstet.

 

Eine Ausnahme ist hier zum Beispiel Caffè Castorino , bei dem erst nach dem Röstvorgang gemischt wird. Wir haben die Rösterei in Salerno besucht, nachzulesen in unserem Blog.

 

Espresso Blends erlauben ein konstantes Qualitätsniveau zu halten, da eine gewisse Unabhängigkeit von speziellen Bohnensorten und Erntequalitäten erreicht wird.

 

Espresso Blends zu rösten erfordert sehr viel Erfahrung, Wissen und Geschick, um die richtigen Bohnensorten auszuwählen, deren Geschmackseigenschaften perfekt in Einklang zu bringen und dabei nie das gewünschte Maß an Qualität zu verlieren.

 

Eine echte Kunstform eben, welche die Italienischen Röstereien über Jahrzehnte perfektioniert haben.

Was einen italienischen Espresso, so wie an der Bar zubereitet, ausmacht können Sie hier in unserem Kaffeewissen nachlesen

Mein Einkaufswagen

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.